Merkblatt für Krankenfahrten

 

  • Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung bedürfen der vorherigen Genehmigung Ihrer Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung nicht befreit sein, beträgt der zu zahlende Eigenanteil mindestens 5,- €, höchstens jedoch 10,- € pro Fahrt.                       Bei Serienfahrten (Chemo-/Strahlentherapie) ist dieser Anteil für die erste und für die letzte Fahrt zu leisten.                                 Allerdings gibt es Krankenkassen, wo dieser Anteil auch bei Serienfahrten für jede Fahrt zu zahlen ist.                                     Fragen Sie Ihre Krankenkasse.                                                         Nicht genehmigte, ambulante Fahrten müssen wir leider in Rechnung stellen. Auch sollten Sie Ihre Krankenkasse nach einer Kostenbefreiung fragen.                                                                 Diese Kostenbefreiung ist möglich, wenn bei chronischer Krankheit die Aufwendungen für Ihre Krankheit mehr als 1 % vom Bruttojahreseinkommen beträgt. Bei nicht chronischer Krankheit tritt diese Befreiung mit 2 % vom Bruttojahreseinkommen in Kraft.
  • Fahrten zur stationären Behandlung bedürfen nicht der Genehmigung durch die Krankenkasse. Das Gleiche gilt für Entlassungsfahrten aus stationärer Behandlung. Doch hier gilt auch die Zuzahlungsregelung wie bei ambulanten Fahrten. 
  • Sollten Sie sich stationär im Krankenhaus befinden und müssen verlegt werden (Reha oder Spezialklinik), brauchen Sie keine Genehmigung und auch keine Zuzahlung zu leisten. 
  • Generell gilt jedoch, dass Sie vor Fahrtantritt im Besitz einer Verordnung zur Krankenbeförderung sein müssen. Diese stellt Ihr Arzt oder das zuständige Krankenhaus aus. 

         

Taxi bestellen?

Wir sind 7 Tage die Woche rund um die Uhr für Sie verfügbar!

 

Taxi Fronz GmbH
Jahnstr. 10
57584 Wallmenroth

 

Telefon: +49 2741 22255

E-Mail: taxibetzdorf@aol.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taxi Fronz GmbH